Leben in Bewegung

Text

Familien 

 

Familien sind vielfältigen Anforderungen ausgesetzt. Das gilt für alle Familienmitglieder.

 

Eltern sind Doppelbelastungen ausgesetzt, von Arbeitslosigkeit bedroht, in familiären Verpflichtungen mit den Eltern eingebunden, gesundheitlich beeinträchtigt, alleinerziehend und / oder in Sorge um ihre heranwachsenden Kinder. Eltern holen sich selten selbst Unterstützung, sie erleben sich als die Erwachsenen und damit für sich selbst verantwortlich Handelnde. Familiäre oder nachbarschaftliche Unterstützung steht nicht immer zur Verfügung, somit bewältigen Familien nicht selten auch große Schwierigkeiten aus eigenen Kraftreserven, auch wenn diese schon fast nicht mehr vorhanden sind. Einzelne Familienmitglieder brennen aus und es kommt nicht selten zu Isolation, Depression, Sucht oder Ängsten. 

 

Kinder und Jugendliche entwickeln ihrerseits Verhaltensmechanismen, die ihnen diese  Verläufe erträglich erscheinen lassen. Sie versuchen entweder ihren Eltern innerhalb ihrer Möglichkeiten zu helfen oder sie machen über auffälliges Verhalten darauf aufmerksam, dass auch sie sich  belastet fühlen.

 

Beratung oder Therapie für die ganze Familie oder auch für Einzelne kann ein erster Schritt aus einer Isolation sein. Die Perspektive der Bewätigungsmöglichkeiten kann erweitert, die Ansprüche an die reale Lebenswirklichkeit der Familie angepasst werden.


©2006 - 2013 S. Sommer-Gieseke | Alle Rechte vorbehalten! | Umsetzung: Orlando Hohmeier und Julian Gieseke | Impressum
Login