Leben in Bewegung

Text

Was macht eine (gute) Partnerschaft aus?

 

Eine Partnerschaft ist im besten Fall ein lustvoller, kreativer Tanz. Beide können sich entfalten und gemeinsam entsteht eine aufeinander abgestimmte Choreografie, die im Miteinander mehr ist als die Summe der Einzelbeiträge.

 

Um in diesem Miteinander nicht die Spannung zu verlieren, zu verschmelzen oder in destruktive (Macht)Kämpfe zu geraten, ist  individuelle und gemeinsame Entwicklung nötig. Kontinuierliche Entwicklung fordert konzentrierte Aufmerksamkeit füreinander, Auseinandersetzung miteinander und Anpassungsbereitschaft aufeinander.

 

Es treffen Menschen unterschiedlichster familiärer und kultureller Herkunft mit ganz eigenen Fähigkeiten, Schwächen, Abneigungen, Vorlieben und verschiedenen Zukunftsentwürfen aufeinander.

Das Ausbalancieren dieser Persönlichkeiten in einem gemeinsamen Entwicklungsabschnitt mit den vielfältigen Anforderungen der Umwelt, in Form sozialer und finanzieller Herausforderungen, gesellschaftlicher Normen, schlichter Überlebensnotwendigkeiten oder persönlicher Wünsche und Träume stellt Paare vor eine große Aufgabe.

 

Dabei durchläuft eine Partnerschaft und Liebesbeziehung verschiedene Phasen und besteht aus unterschiedlichen Anteilen, die zum Teil oder alle durchlaufen werden:

- Kennen lernen, Verlieben: in dieser Phase erscheint alles  durch eine rosarote

  Brille...

- Liebe: ein Prozess zur Erlangung eines gemeinschaftlichen

  Lebensstiles....

- Freundschaft: mit den Jahren erwächst gegenseitige Verlässlichkeit und

  Vertrauen...

- Erotik: eine Liebesbeziehung beinhaltet erotische

  Anziehungskraft...

- Elternzeit: es kommen Kinder hinzu....
- Unterstützung: beruflich und persönlich werden Partner zu gegenseitigen

  Coachs..

- Gemeinsam alt werden: miteinander die zurück gewonnene freie Zeit

  ausfüllen, wieder aufeinander bezogen sein, evtl. Krankheiten gemeinsam

  bewältigen...

- Tod: Abschied voneinander nehmen...

 

In jeder Phase und in jedem Bereich kann es in einer Partnerschaft zu Irritationen, Problemen, Störungen und/oder Schicksalsschlägen kommen.


©2006 - 2013 S. Sommer-Gieseke | Alle Rechte vorbehalten! | Umsetzung: Orlando Hohmeier und Julian Gieseke | Impressum
Login